Der Investor muss das Investment per SEPA Überweisung (IBAN und BIC) auf das Projektkonto einzahlen. Für die Überweisung werden durch CONDA keine Servicegebühren verrechnet. Etwaige Bankspesen und Gebühren (z.B. Spesen ihrer Hausbank)  sind durch den Investor zu tragen („zu Lasten Auftraggeber“).

SEPA Überweisung (ehemals EU-Standardüberweisung oder EU-Binnenüberweisung) im EU/EWR-Raum werden als EU-Binnenzahlung behandelt und fallen damit unter die EU-Preisverordnung. D.h Ihre SEPA Überweisung wird wie eine Inlandszahlung behandelt.

Bei SEPA-Zahlungen aus Nicht-EU-Staaten kann es Gebühren geben (z.B. Schweiz). Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Bank.

Mehr Infos…

Comments

  1. Manfred Schwaiger

    Habe leider schon überwiesen (vor dem Erhalt der Email)!
    Sollten Kosten anfallen, werden diese umgehend von mir übernommen und in einem zweiten Schritt überwiesen.
    Sorry für die möglichen Umstände.
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred Schwaiger

  2. Jessica Hetzenaeur

    hallo,
    ich interessiere mich für eine Investition in „all i Need“

    der vertrag läuft fünf jahre… ist meine Investition eine einmalige zahlung? bleibt diese einmalzahlung dann die Laufzeit beim unternehmen, oder wie kann ich mir das vorstellen?

    lg Jessica